Spartenangebot > Turnen > Herrenriege > Reise Truden / Südtirol > 

Herrenriegenausflug 2007 nach Truden - Südtirol

Reisedatum: 13. bis 15. Juli 2007

 

In diesem Jahr haben wir uns wieder nach Süden orientiert, und zwar nach Truden im Südtiroler Unterland.

 

Freitag, den 13.07.2007

Wir (30 Herren) fuhren um 14 Uhr mit dem Wührerbus, gesteuert von unserem bewährten Busfahrer Adi, in Richtung Süden los. Der Wetterbericht hat uns bestes Sommerwetter mit auf die Reise gegeben. Nach dem Brenner legten wir einen Stopp zur obligatorischen Brotzeit ein. Nach dieser Stärkung machten wir uns wieder auf den Weg und ließen die herrliche Landschaft Südtirols an uns vorbeiziehen, wobei einige Gebirgszüge und Orte Erinnerungen an frühere Reisen und Bergtouren weckten. An Bozen vorbei war es nicht mehr weit zur Ausfahrt Auer. Nach Auer (242 Mehreshöhe) haben wir in einigen Kehren auf der Straße nach Cavalese die Berghöhen bewältigt und in Kaltenbrunn sind wir nach Truden abgezweigt. Truden, einbeschaulicher kleiner Ort, liegt auf 1127 Meter und hier haben wir unser Hotel Ludwigshof angesteuert, das wir um 18.45 Uhr erreichten. Das Hotel mit 80 Betten liegt in ruhiger, sonniger Panoramalage. Nach Bezug unserer Zimmer war das vorbestellte Abendessen angesagt und anschließend klang der Abend in geselliger Runde aus.

 

Samstag, den 14.07.2007

Am Samstag stand Wandern auf dem Programm, das unser Riegenführer Horst Bretschneider ausgearbeitet hat. Aber vorher konnten wir uns um 9 Uhr im Naturparkhaus durch eine Führung anschauliche Informationen über den Naturpark einholen. Ausgestellt war auch ein Bär, der gerade bei unseren Herren, aufgrund der Vorkommnisse mit Bär Bruno in unserem Landkreis, besonderes Interesse fand. Der Führer erläuterte uns auch, daß der Naturpark Trudner Horn, wie eine Grenzlinie von zwei Gesteinsarten durchzogen ist, die in zwei Bergmassiven gut erkennbar sind. Der Kalkstein ist im Weißhorn gut sichtbar und das Magmagestein Porphyr im Schwarzhorn. In dem Museum war auch eine Mühle mit einem einmaligen Getreideaufzug installiert, die noch voll im Betrieb ist und von den Landwirten genutzt wird.

Nach dieser Wissenvermittlung teilte sich die Gruppe in zwei Wanderziele auf. Einige wurden mit einem Fahrzeug auf die Cislon-Alm auf 1300 Meter transportiert, wo im flachen Gelände Spaziergänge und ein gemütlicher Aufenthalt in der Alm möglich waren.

Die andere Gruppe hatte als Ziel die Trudner Horn Alm (1730 m) ausgewählt. Der Anstieg führte auf einer Forststraße überwiegend im schattenspendenden Wald, was bei der Hitze als angenehm empfunden wurde. Nach ca. 2 Stunden auf dem Europaweg 5 war das Ziel erreicht und hier konnten wir uns vom Essensangebot der Alm wieder stärken und die notwendige Flüssigkeit zuführen. Hier genossen wir auch den herrlichen Ausblick auf das Bergpanorama, wie Schlern, Rosengarten und Latemar.

Nach einer Verweildauer traten wir wieder den Rückweg an, aber am Ziss-Sattel zweigten wir ab auf den Weg zur Krabes-Alm. Ein beliebtes Ausflugsziel (1540 m) in der Gegend mit der typischen Küche je nach Saison. Nach einer Rast setzten wir den Rückweg durch die ausgedehnten Wälder fort, bis wir unseren Ausgangspunkt in Truden wieder um ca. 18 Uhr erreichten.

 

Sonntag, den 15.07.2007

Am Sonntag verließen wir unser Hotel und den Ort Truden wieder. Die Fahrt führte uns zunächst zurück nach Auer und von hier steuerten wir die Weinstraße an und fuhren an Tramin und Kaltern und dem namensgleichen See vorbei über Eppan nach Bozen in den Stadtteil Gries. Hier hatten wir eine Verabredung im Weingut Kaufmann zu einer Weinprobe. Der Weinbauer kredenzte uns seine in alten Eichefäsern lagernden Weiß- und Rotweine, während uns seine Gattin eine Brotzeit auftrug. Nach Abschluss versorgten sich alle Teilnehmer mit den vorzüglichen Weinen und danach traten wir die Heimreise an mit einem kurzen Zwischenstopp in Maurach.